Gerätturnen: WKG Munderkingen/Ehingen 1 erneut siegreich

 

Mit 261,75 : 246,50 Punkten im kleinen Derby bei der TG Biberach/Bad Waldsee2 holten die WKG Turner ihren zweiten Auswärtssieg in der Bezirksliga Süd. Obwohl einige Turner nach der 5-wöchigen Wettkampfpause noch nicht wieder zur vollen Leistungsstärke gefunden hatten, genügte am vergangenen Wochenende auch eine solide Mannschaftsleistung zum klaren Sieg an allen Geräten. Dabei war der glänzend aufgelegte Marco Clauß der herausragende Turner des Nachmittags. An sämtlichen Geräten holte er die Tageshöchstwertung für das Punktekonto der WKG Riege und blieb bis auf einen Hänger am Pauschenpferd fehlerfrei.

Bereits der Start am Boden verlief vielversprechend. Mit gelungenen Übungen von Sebastian Schmidt (11,45), Tobias Neubrand (11,55),  Sebastian Gröber (12,65) und Marco Clauß (13,30) konnte gleich eine beruhigende Führung (48,95 : 46,25) erkämpft werden. Trotz mehrerer Fehler am Pauschenpferd konnte diese weiter ausgebaut (39,25 : 35,30), und die nächsten beiden Gerätepunkte gesichert werden. Sollten die technisch anspruchsvollen und schwierigen Übungen einmal fehlerfrei durchlaufen ist in dieser Disziplin noch reichlich Steigerungspotential für die Munderkinger und Ehinger Turner vorhanden.

Sowohl an den Ringen (42,50 : 40,60) als auch am Sprung (49,25 : 47,35) mussten die Gastgeber die Überlegenheit der WKG Riege anerkennen. Sebastian Gröber mit einem Überschlag (12,45) und Marco Clauß mit einem Tsukahara gehockt (12,95) waren hier die eifrigsten Punktesammler. Da auch die letzten beiden Geräte, Barren (46,65 : 44,10) und Reck (35,15 : 32,90),  mit schwierigeren Übungen gewonnen werden konnten, haben die WKG Turner mit 4:0 Wettkampfpunkten und 24 : 0 Gerätepunkten das Optimum aus den ersten beiden Auswärtswettkämpfen geholt.

Für die WKG Munderkingen/Ehingen 1 turnten: Tobias Neubrand, Johannes Brunner, Sebastian Jaumann, Michael Kuch, Felix Huber, Sebastian Schmidt, Sebastian Gröber und Marco Clauß. Der nächste Gegner am kommenden Sonntag heißt WTG Heckengäu. Wettkampfbeginn ist um 15.00 Uhr in der Theodor-Heuss-Halle in Gärtringen.

Die zweite Mannschaft der WKG Munderkingen/Ehingen war dagegen chancenlos bei ihrem Gastspiel in Ailingen gegen die KTV Oberschwaben und verlor mit 245,45 : 170,40 Punkten deutlich. Mit nur 4 Turnern angetreten war die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis in weite Ferne gerückt. Leon Gierner, Thilo Merk, Fabian Schumacher und Benedikt Herter bewiesen Sportsgeist und zeigten einige beachtliche Leistungen, auf die in Zukunft aufgebaut werden kann. Leon holte bei seinem Ligadebut 8,60 Punkte am Boden, Fabian erkämpfte  8,10 Punkte am Pauschenpferd, Thilo 8,05 am Reck und Benedikt 11,30 am Barren. Letzter Wettkampf der WKG 2 ist am 14.04. in Munderkingen

 

Zurück zur Übersicht Bilder und Berichte 2013