Gerätturnen: WKG Munderkingen/Ehingen1 holt 3. Auswärtssieg

 

Am letzten Sonntag siegte die WKG Munderkingen/Ehingen1 beim Aufsteiger WTG Heckengäu verdient mit 272,90 : 255,50 Punkten. Die aufstrebende Mannschaft des Gastgebers, die seine Turner aus den Vereinen SpVgg Renningen und TSV Gärtringen rekrutiert, war trotz des klaren Ergebnisses nur an Pauschenpferd und Reck chancenlos, alle anderen Geräte waren stark umkämpft und konnten nur knapp von der WKG Riege gewonnen werden.

Einen Auftakt nach Maß erwischten die WKG Turner am Boden. Sebastian Gröber (12,80 Punkte) und Michael Kuch (12,95) glänzten mit fehlerfreien Übungen und sorgten so für einen kleinen Vorsprung  nach dem ersten Gerät (46,75 : 45,85). Wie so oft fiel die Vorentscheidung schon am folgenden Pauschenpferd. Obwohl hier alle fünf Turner der WKG einen schwarzen Tag erwischten und große Fehler oder sogar Absteiger zu verzeichnen hatten, konnte man der jungen Riege des Gastgebers über neun Punkte abknöpfen (42,55 : 33,50). Sebastian Schmidt (11,00) und Marco Clauß (10,90) konnten noch die meisten Punkte aufs WKG Konto retten.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung an den Ringen (45,95 : 45,40),  hier lagen alle 5 Wertungen zwischen 11,05 und 11,75 Punkten, und zwei überragenden Sprüngen von Sebastian Gröber und Marco Clauß am Sprungtisch (48,25 ; 47,60), konnten vier weitere Gerätepunkte ganz knapp gewonnen werden.  Ein durchaus möglicher Sieg der Gastgeber an diesen Geräten wäre jedoch auch nicht unverdient gewesen, denn mit drei Tsukaharas präsentierten die Gastgeber das deutlich schwierigere Programm.

An Barren (48,25 : 46,85) und Reck (41,15 : 36,30) turnte die WKG Riege souverän die Übungen durch und machte den ungefährdeten dritten Auswärtssieg in Folge perfekt. Trotz der optimalen Ausbeute liegt das WKG Team mit 6:0 Wettkampfpunkten und 36 : 0 Gerätepunkten aktuell hinter Tabellenführer TG Wangen/Eisenharz 2 und dem TV Rottweil „nur“ auf dem 3. Platz in der Bezirksliga Süd,  da diese Mannschaften bereits je einen Wettkampf mehr absolviert haben.

Am kommenden Samstag empfängt die WKG Munderkingen/Ehingen im ersten Heimwettkampf den Tabellenzweiten TV Rottweil. Mit einem Sieg gegen die Schwarzwälder winkt die erstmalige Qualifikation fürs Landesfinale in Spaichingen und der Sprung an die Tabellenspitze. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass beide Teams auf Augenhöhe sind und dass ein umkämpfter  Wettkampfverlauf mit Spannung bis zur letzten Übung erwartet werden kann.

Die WKG Turner sind gut vorbereitet und hoffen auf zahlreiche Unterstützung durch das Heimpublikum. Wettkampfbeginn ist am Samstag um 15.00 Uhr in der Sporthalle in Munderkingen.

 

Zurück zur Übersicht Bilder und Berichte 2013